Wie gehts? - Was geht?

Der Besuch beim HNO Arzt hat ergeben, dass meinen Ohren nichts fehlt, ansich gut aber es heißt ich habe wohl einen Schub, juhu nach 2,5 Jahre. Ab zum Neuro, nein ich will kein Cortison, die neuesten Medis will ich auch nicht usw... aber mein Neuro ist OK, er toleriert meine Weg und begleitet mich trotzdem ohne pampig zu werden. Er muß halt versuchen, mich auf die Seite der "wissenschaft" zu ziehen, ist sein Job.

 

17.10.17 war mein Parathormon bereits Zielwert.

Da ich nicht wirklich auf meinen Lebenswandel geachtet habe, hab ich jetzt einen Schub und zufälligerweise habe ich am 18.04.18 Blut abnehmen und PTH besimmen lassen, der Wert war wieder deutlich erhöht.(bei gleicher Dosierung)

Die ersten merklichen Anzeichen des Schubes waren dann am 20. April.

Mit meinem Protokoll-Arzt habe ich heute besprochen, dass ich aufgrund des höheren PTH-Wertes und die Tatsache, dass ich einen Schub habe die Vit. D Dosierung erhöhen sollte. Aber ich sehe den Schub als "hinweis" meiner MS mich wieder besser um mich zu kümmern, und stelle mein Leben wieder auf die Weise wie zu Beginn meines Blogs um.

Die Vit. D Dosierung bleibt und nach 4-6 Wochen wird nochmal PTH (und Calzium) bestimmt, mein Protokoll-Arzt geht diesen Weg auch mit.

Essen

Eingeweicht wird taglich Hafer und Buchweizen, und mache mir entweder Müsli und/oder bereite mir Gerichte aus angekeimten zu

Zuchininudeln gabs auch schon

Hab mir ein Rohkost Brot aus dem Buch "Go Raw - Be alive" von Boris Lauser gemacht, sehr gut, leider nicht mitgefilmt

Sonst gibt es mindestens einen Raw-Pudding ala Marlon von Raw-Future

Taglich Salat

Wildkräuter für den Smoothie aus dem Garten

ich spüre schon, dass ich deutlich mehr Energie habe

alles noch etwas zeitaufwendig, aber wenn es sich eingespielt hat, wirds scho wieder leichter

den Kaffee hab ich auch gegen 6er Tee nach Aschenbrenner getauscht

 

 

Erfolgreiche Neuroregeneration!

Bis dann

--Hias

Wie gehts? - Was geht?

Hi, lang ist´s her....,

sehr viel passiert, jetzt hab ich gerade mal muse mich mal wieder um meinen Blog zu kümmern.

Steh da und hab keine ahnung mehr, wie ging das nochmal, kaum macht man ein Jahr nix, alles vergessen, naja, wird scho wieder kommen.

Seite erstmal sichern, dann ungefähr 20 Updates durchführen, alle Plugins und das Theme gehört auch auf den Stand gebracht. WordPress hat sich ein paarmal selbst upgedatet, und ich habe gesehen, dass manche videos und photos nicht korrekt positioniert sind. Youtube hab ich auch schon ewig nix mehr getan, keine zeit dafür nehmen wollen, wollt mich nicht noch mehr stressen. ist aber in planung (nicht das stressen, zeit nehmen).

Erstmal schreib ich einfach mal ein bisschen, ohne bilder, ohne schnickschnack wie groß kleinschreibung oder wie morgens mittags abends kästchen und so, weiß nicht mehr wie das geht und wenn das jetzt nicht hinhaut, ärgert des mich und hör wahrschnl. auf.

Das letzte jahr war sehr anstrengend, hatte keine energie für blog und vlog, auch meine gesunde lebensfürung hat gelitten, jetzt hab ich gerade wieder mal größere gesundheitliche probleme, nach über einem jahr ohne größeren ausfällen.

Coimbra alleine hält mich wohl nicht schubfrei...

Stichwort Coimbra; bin jetzt seit februar 2017 dabei und hab ein gutes gefühl. später vielleich mehr...

gerade hab ich irgendwas an den ohren, hört sich irgendwie an wie unterwasser etwas dumpf. höre aber gut seltsam.

morgen hab ich erstmal hno-arzt, vielleicht ist es was unneurologisches, meine anderen symtome sind aber auch alle verstärkt. aber ich verstehe es als hinweis meiner ms darauf, mich wieder etwas mehr auf gesundheitsförderliche dinge zu konzentrieren.

So, das wars erstmal für heute, bin mal gespannt, ob ich jetzt meinen abschied noch hinbekomme...

 

Erfolgreiche Neuroregeneration!

Bis dann

--Hias

geht noch.