Ernährung

Essen war mir schon immer nicht so wichtig, ich brauchte nie etwas warmes oder jeden Tag einen Fetzen Fleisch oder irgendwas in dieser Richtung.

Am Anfang meiner Erkrankung war ich Omnivore, mehr aus Bequemlichkeit, es ist halt einfacher im tiefsten Oberbayern in der Kantine nicht auf Sonder-Behandlungen zu hoffen.

Als Jugendlicher war ich auch mal ziemlich lange Vegetarier, aber das hat sich als Auszubildender in der Industrie, mir zu kompliziert gestaltet.

Ich stieß, da hatte ich schon meine Diagnose, auf das Buch:
Wir fressen uns zu Tode: Das revolutionäre Konzept einer russischen Ärztin für ein langes Leben bei optimaler Gesundheit, von Galina Schatalova, das fand ich sehr spannend und musste ich unbedingt ausprobieren, gesagt getan. Da mir Essen eh nicht so wichtig war, stellte das auch gar nicht so das Problem da,  von Omnivore auf Rohkostveganer von jetzt auf gleich. Ich hatte keinen Hunger mehr, nahm weit unter 1000 Kalorien am Tag zu mir und mir gings fabelhaft. Nur war mir ständig kalt, im Winter nicht aushaltbar, so hatte ich 100% Rohvegan, unverarbeitet wieder an den Nagel gehängt. So war ich jetzt ein paar Jahre Vegetarier mit manchmal längeren manchmal kürzeren Veganen Phasen.

Im Frühling 2015 hat mir (wahrscheinlich) ein grippaler Infekt, den ich nicht vernünftig auskurieren konnte, solche nervlichen Schwierigkeiten beschert, dass ich den ganzen Sommer bis zum Oktober überhaupt nicht mehr kargekommen bin.

Anfang September 2015 beschloss ich wieder auf hauptsächlich Vegan-Roh Umzusteigen, hatte mir einen Mixer zugelegt und mache mir Grüne Smoothies und auch ein paar Rohkostgerichte wie Zucchininudeln und Rohkost Süßspeisen um mehr Kalorien zu mir zu nehmen und das lästige Kälteproblem zu bewältigen. Ende September stieg ich auf RAWtill4 um, das ist besser mit der Familie zu vereinbaren, wobei der Plan ist auch dass wieder (im Frühling) seinzulassen.

Seit mitte Oktober ´15 gibts auch versuchsweise keine Glutenhaltigen Lebensmittel (auch kein Bier), wie lange weiß ich noch nicht.

Ich werde im Bog weiterhin darüber berichten, mir geht es hauptsächlich um die Vegane Ernährung und wie ich meine Neuroregenerativen Fähigkeiten trainieren und hoffentlich verbessern kann.

--Hias, 27.11.2015

glutenfreies Brot

Zucchininudeln

Probleme